Freitag, 31. Juli 2015

Zitronengärten "Pra de la Fam"


Wo die Zitronen blühen
Am westlichen Ufer des Gardasees gelegen, befindet sich der Luftkurort Tignale. Der Ort liegt mit fünf weiteren Gemeinden auf einer Hochebene mit einem bergigen Hinterland.

Geschichte
Entlang der Westküste von Garda, Limone und Salò, die Zeuge einer besonderen Kultur sind, liegen die Ursprünge der Gewächshäuser von Zitronen, die der berühmte Dichter Johann Wolfgang von Goethe auch "Lustgärten" nannte.
Die Anfänge der Zitronengewächshäuser gehen auf das 13. Jahrhundert zurück.

In der Gemeinde Tignale findet der Besucher ein besonderes Beispiel für diese Strukturen und zwar im Hafen des Ortes.
Diese Häuser wurden im 18. Jahrhundert gebaut und 1900 teilweise aufgegeben.

Dank einer Interessengemeinschaft wurde das Zitronengärten "Pra de la Fam" wieder hergestellt und besonders auch aus kulturellen Gründen für das Publikum zurückgewonnen.
Das große Gewächshaus liegt direkt am See, an der Straße nach Gardesana, mit einem wunderbaren Blick auf den Gardasee und die umliegenden Berge.
Der Wiederaufbau wurde auf den ursprünglichen Elementen durchgeführt und die heutige Bausubstanz entspricht den Plänen der ursprünglichen Zitronengewächshäuser.
Das Ecomuseum der Zitronenhaine von Garda, Pra de la Fam" kann besichtigt werden, und der Besucher wird von der aromatischen und duftenden Umgebung begeistert sein.
Die Zitronen werden hier auch zu einem Likör, dem "Limoncello" verarbeitet.

Booking Tebaide

SEO Agency

Mein Bild

Esperti di Grafica e comunicazione. Siti web posizionabili sui motori di ricerca, campagna pubblicitarie on-line